Gesetzeskonformität Praxislabor

Fragen, die wir im Verlauf der letzten Tage erhalten haben, deuten darauf hin, dass v.a. bezüglich Praxislabor Unsicherheiten im Zusammenhang mit den neuen Vorgaben bestehen. An dieser Stelle eine kurze Zusammenfassung unserer Interpretation:

  • Die Annahme von Praxislabor- oder sonstigen Geräten, finanziert durch Ihren Laborpartner, ist grundsätzlich verboten. Ausnahme bildet die Zentrifuge.
  • Erlaubt ist die Entschädigung präanalytischer Dienstleistungen, die durch die MPA erbracht werden, z.B. in Form eines fixen Betrags pro Probe. Umstritten ist hingegen der Betrag, der in einem angemessenen Verhältnis zum Auftrag stehen muss.
  • Erlaubt ist die Annahme gewisser Kleinmaterialen:
    • Entnahmematerialien dürfen angenommen werden, müssen aber in einem angemessenen Verhältnis stehen zu den effektiv geleisteten Mengen.
    • Nicht erlaubt ist hingegen die Annahme von vergünstigten Verbrauchsmaterialien.
  • Bezüglich Rabatten auf MiGeL-Artikel bestehen grössere Unsicherheiten. Wir warten aktuell auf Antworten zu Fragen, die wir direkt dem BAG unterbreitet haben.

Wir werden anfangs 2020 ein FAQ zu den häufigsten Fragen im Mitgliederbereich unserer Website zur Verfügung stellen. Weitere Info folgt.