Wissenschaftliche Evaluation xeminar Sprechstunde

Frau Dr. phil. Andrea Abraham (promovierte Sozialanthropologin und Dozentin im Departement Soziale Arbeit der Berner Fachhochschule) hat die Veranstaltungsreihe von 5 xeminarien Sprechstunde, die 2019 im Toggenburg durchgeführt wurden, begleitet und evaluiert. Mittlerweile liegt ihr Schlussbericht vor. Die Evaluation zeigt, dass qualitätsbezogene Eigen- und Gruppenprozesse in Gang gesetzt werden konnten, die sich nicht nur wissenschaftlich beschreiben lassen, sondern auch von den xeminar-Teilnehmenden selber beobachtet wurden. Ihr Fazit: Der Qualitätsansatz ist anspruchsvoll und verfügt über das Potenzial zu einem Gesamtkonzept mit Schwerpunkt Beziehungsqualität; Qualitätsindikatoren sind vorhanden, weitere Vereinfachungen und die Erhöhung der Praxistauglichkeit sind bezüglich Akzeptanz notwendig.

Frau Abraham hat nebst der teilnehmenden Beobachtung und der Auswertung der Reflexionsarbeit (Wegspuren) auch eine abschliessende Umfrage bei den Beteiligten durchgeführt. Zitat: «Die Evaluation zeigt, dass xundart beträchtliche Ressourcen in eine massgeschneiderte, systemische und reflexive Qualitätsentwicklung gesteckt hat, wie sie im Schweizer Gesundheitswesen bislang noch nicht existiert. … Die Methode ist theoretisch unterlegt und in einem hohen Detaillierungsrad ausgearbeitet.»
Eine Weiterentwicklung wird auch gestützt auf den Schlussbericht als absolut sinnvoll betrachtet. Sie bedingt ein weiterhin grosses Engagement aller Beteiligten. Wir arbeiten daran, unseren Ansatz in ein Gesamtkonzept einzuarbeiten mit dem Ziel, die sehr wichtigen ärztlichen Kernbereiche in die sich abzeichnenden Anforderungen des Bundes bezüglich Qualitätsstandards einzubringen.
Den vollständigen Schlussbericht finden Sie im Mitgliederbereich unserer Website in der Intro.