Qualitätsentwicklung xundart

Die Pandemie fordert in vielerlei Hinsicht ihren Tribut. Sehr stark bekommen wir dies in unserem Projekt Qualitätsentwicklung zu spüren. Videokonferenzen sind in vielen Fällen eine befriedigende Alternative, nicht aber, wenn es z.B. darum geht, über grundlegende Zielsetzungen eines möglichen gemeinsam zu entwickelnden QMS zwischen xundart und QBM zu diskutieren. Wir brauchen vor diesem Hintergrund mehr Zeit als geplant, was wir wiederum nicht haben, steht doch die Implementierung der Qualitätskommission des Bundesrates unmittelbar bevor…

Auch die Präsentation des Schlussberichts der wissenschaftlichen Evaluation und Begleitung des xeminars Sprechstunde im Toggenburg ist durch Corona beeinflusst. Die angestrebten Daten mussten allesamt gestrichen werden. Mittlerweile verfügen wir bezüglich dieser Präsentation über eine Videofassung und parallel dazu wurde eine schriftliche Fassung zur Publikation in der SAeZ vorbereitet. Basierend auf den darin zusammengefassten Erkenntnissen arbeiten wir im Moment an Optimierungen der Methodik, so dass die Durchführung praxisnäher wird und sich noch besser in die reguläre QZ-Arbeit integrieren lässt. Mehr zum Video, zur Publikation und zum weiteren Vorgehen folgt sobald als möglich.